Die Beziehungsfähigkeit ist nicht da.

Der Psychiater und Neurologe Raphael Bonelli, Initiator und Kopf des RPP, unterschied drei Formen der Internetsucht: Soziale Netzwerke und Chatrooms, Rollenspiele und Pornographie. Bei der Sucht komme es zu einem exzessiven Gebrauch bis zum Verlust des Zeitgefühls und der Vernachlässigung basaler Bedürfnisse, zu Entzugssymptomen und stetiger Dosissteigerung, zu einem Leistungsabfall und gestörter sozialer Interaktion. Bonelli analysierte die unterschiedlichen Paraphilien (früher Perversionen genannt), denen eine Neigung zur viel impulsiveren, dranghaften Hypersexualität gemeinsam sei: „Die Beziehungsfähigkeit ist nicht da. Es geht nur um die Lust.“

Der gesamte Artikel kann in der deutschen Tagespost nachgelesen werden.