Schuld ist eine Bedrohung

Kleine Zeitung: Wenn man so weit ist, die eigene Schuld einzugestehen, muss man mit den Schuldgefühlen umgehen. Wie schafft man das?

Raphael M. Bonelli: Schuldgefühle sind ganz normal, nur die großen Ungeheuer der Geschichte hatten keine, wie Hitler oder Stalin. Gesunde Schuldgefühle machen das Zusammenleben erst möglich. Aber sie sind ein Bauchgefühl, das man rational untersuchen muss: Habe ich Schuld auf mich geladen? Wenn dem so ist, dann kann ich um Ent-Schuldigung bitten.

Weiterlesen

Nur in Freiheit kann man lieben

Immer mehr Kinder werden zu kleinen Wolfgang Amadeus Mozarts, Boris Beckers und Vladimir Putins erzogen: von klein auf müssen sie aus Nützlichkeitsdenken einen Kurs nach dem anderen besuchen, zum Spielen bleibt keine Zeit mehr. Immer häufiger begegne ich Österreichern, die mit ihren einjährigen Kindern Englisch sprechen, damit diese später einen Startvorteil im unerbittlichen Kampf um Höchstleistung haben. Sagen Sie einmal Ihrem eigenen Kind in einer Fremdsprache, wie gern Sie es haben…

Weiterlesen

Die Psychologie des Wallfahrens

Livesendung über Grenzfragen zwischen Psychiatrie und Spiritualität auf Radio Maria