Facebook-Freundschaften meist nur oberflächlich

Dass Facebook und Twitter den Begriff der Freundschaft verändert haben, sieht auch der Wiener Psychotherapeut Raphael Bonelli. „War sie ursprünglich ein ‚dem anderen Gutes wollen‘, so bedeutet sie im Internet oft, dass man andere über die aktuelle Befindlichkeit informiert, Nachrichten eines anderen abonniert und Teilnahme zeigt.“ Seien Social-Networks-Kontakte Freundschaften, so höchstens deren oberflächlichste Form. Die weit verbreitete Mitteilung von Belanglosem senke zudem die Aufmerksamkeit erheblich.

Weiterlesen

Mann & Frau (Teil 2)

Livesendung über Grenzfragen zwischen Psychiatrie und Spiritualität auf Radio Maria